Home
Termine
regelmäßige Touren
- die kleine Runde
- die große Runde
- Skilanglauf Harz
- Anfahrt
Wanderfahrten
- geplante Fahrten
- Archiv
- Fahrtrouten
Links
Impressum
 
 
 

Die kleine Runde

Während der Sommerzeit trifft sich die Wanderpaddel-Gruppe des HKC 21 mittwochs ab ca. 17:00 Uhr am Bootshaus des HKC 21, wo wir die Boote am Paddelsteg einsetzen. Darüber hinaus wird ganzjährig auch am Wochenende und an abgestimmten Terminen gepaddelt. Auf unserer kleine Paddelrunde nehmen wir je nach Präferenz Einerkajaks, Zweierkajaks und ggf. Kanadier mit. Vom HKC aus hat man mehrere Möglichkeiten einer kleinen Paddeltour:

  • Wollewehr: Unsere übliche acht Kilometer lange Strecke führt zunächst parallel zum Maschsee die Leine aufwärts bis zum RSV Hannover, weiter gehts dann am Dreiecksteich vorbei bis zum PKH. Die letzten 700 Meter um die Leineinsel herum können je nach Wasserstand durchaus anstrengend sein, sind aber für geübte Paddler in der Regel problemlos machbar. Am Sandstrand des Wollewehrs machen wir dann üblicherweise eine kurze Pause.
  • Leineaue: Bei ausreichend Zeit und Interesse tragen wir am Wollewehr um und fahren den lohnenden Abschnitt durch die Leineauen vorbei am PKN bis zur Wiese schräg gegenüber des Boots-Club Laatzen. Insbesondere im unteren Abschnitt haben sich in den letzten Jahren Biber ausgebreitet, die sich um die Dezimierung des dortigen Baumbestands kümmern.
  • Maschsee: Bei windstillem Wetter bietet sich eine Paddelrunde auf dem Maschsee an, hierzu steigen wir am Maschsee-Steg des Vereins ein. Alternativ kann man auch die Leine bis zur Maschseequelle hochpaddeln und dort am Steg in den Maschsee umtragen.
  • Kleine Runde: Auf der acht Kilometer langen Tour durch die Innenstadt sieht man Hannovers durchaus lohnende grüne Seite vom Wasser aus. Zunächst paddeln wir eine nette Strecke flussabwärts bis zum Landtag, wo wir umtragen müssen. Weiter gehts durch die Calenberger Neustadt bis zur Ihme-Mündung am Strandleben. Hier biegen wir links ab und paddeln die Ihme aufwärts am Schwarzen Bären und an der Jugendherberge vorbei bis zum Kraftwerk am Schnellen Graben, wo wir wieder in die Leine umsetzen.

Bei den Wanderpaddel-Aktivitäten geht es nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern eher um Geselligkeit und Erholung in netter Runde nach dem üblichen Arbeitsalltag. Im Anschluss setzten wir uns in der Regel noch in die Vereinsgaststätte, einen Biergarten bzw. eine Kneipe.

Nach Anmeldung sind bei der kleinen Runde auch Leute willkommen, die noch keine Erfahrung im Wanderpaddeln haben.

Hier findet ihr eine Beschreibung der Kleinen Runde.

 

Valid HTML 4.01 Transitional