Home
Termine
regelmäßige Touren
Wanderfahrten
- geplante Fahrten
- Archiv
- Fahrtrouten
Links
Impressum
 
 
 

Wanderfahrten

Nethe

März 2005

Nethe Die Nethe ist einer der landschaftlich und paddeltechnisch lohnendsten Flüsse in Ostwestfalen.

Der Abschnitt von Brakel bis Höxter ist in der Regel bis Mai und mit dem Kanadier als Tagestour fahrbar (Pegel Ottbergen 115cm). Diesmal wollten wir auch den oberen Flusslauf ab Siddessen befahren. Dafür haben wir die Tour in der kälteren Jahreszeit gepaddelt und eine Übernachtung eingeplant.

Nethe In dicke Klamotten eingepackt setzten wir bei -5C und 5cm Schnee mit unseren Booten in Siddessen ein. Bei einem Wasserstand von 128cm (Pegel Ottbergen) machte der obere Teil bis Brakel richtig Spaß - ein Schwall folgt dem anderen. Deutlich weniger Wasser sollte es jedoch nicht sein.

Nethe Da der Abschnitt zahlreiche Schwälle und Prallhänge enthält (Wildwasser I, stellenweise bis II), sollte man über ausreichende (WW-)Paddel-Erfahrung verfügen, um Kenterungen in dieser kalten Jahreszeit zu vermeiden. Am Wehr in Rheder setzten wir rechts um, die beiden Wehre in Erkeln und Beller ließen sich mit unseren PE-Einern problemlos fahren. Nach dem Wehr in Bruchhausen setzten wir an der Brücke aus und trugen die Boote ca. 500m weit die Hauptstraße entlang bis zum Gasthof Spalting an der Bahnlinie, wo wir freundlich aufgenommen wurden.

Nethe Am nächsten Tag ging es weiter bis zum Doppel-Wehr in Amelunxen, wo wir mit etwas Ruckeln gerade noch runterrutschen konnten. Auf dem weiteren Weg versperrte uns ausser dem Kraftwerk in Godelheim auch ein umgestürzter Baum in der Weseraue die Fahrt, so dass wir zum Ende hin noch zweimal umtragen mussten. Die letzten Kilometer paddelten wir auf der Weser und erreichten unser abgestelltes Auto am Parkplatz an der Brücke in Höxter.

zur Fahrtroute

 

Valid HTML 4.01 Transitional